Überlassen Sie die Bauwerksinstandsetzung den Fachbetrieben.

Der erste Schritt der Abdichtung oder Bauwerksinstandsetztung ist die Analyse und Festlegung der Instandsetzungskonzeptes.

Aufgrund ihrer Erfahrung stellen die Abdichter mit professionellen Messgeräten die Ursache für den Bauwerksschaden fest. Erst dann wird die Schadensbeseitigung und Instandsetzung zielgerichtet durchgeführt.

Dieses Vorgehen spart dem Bauherren viel Ärger und Kosten.

Mit den Abdichtern Kosten sparen? Wenn Sie ein Abdichtungs- oder Instandsetzungs-problem haben, können Sie davon ausgehen, dass die Abdichter so etwas schon einmal gesehen haben. Mit fachmännischem Blick ist oft schnell erkannt, wo das Problem liegt und mit der Lösung haben die Abdichter schon Erfahrung. Das spart Ihnen als Bauherrn viel Zeit, Kosten und oft auch viel Ärger. Lassen Sie Ihr Abdichtungsproblem zügig und professionell lösen und sparen damit Geld.

Ich mache Ihnen nach der ersten Beratung gerne ein Preisangebot.  

Kontakt

rsAbdichtungsTechnik

René Sawkulycz

Oldenburger Str. 18

24143 Kiel

Tel: 0431 3184390

mobil: 0177 9173646

kiel@rs-abdichtungstechnik.de

 

 

Fassadenschutzsysteme

Witterungseinflüsse und der daraus resultierende Feuchtigkeitseintritt in den Untergrund führen zu Schädigungen in der Fassade. Zum Schutz solcher Fassaden aus mineralischen Baustoffen werden Imprägnierungen eingesetzt, nach denen die Oberfläche wasserabweisend ist. Diese Hydrophobierungsmittel dringen tief ein und trocknen rückstandslos auf, um die Optik der Fassade durch die Imprägnierung nicht zu beeinträchtigen.

 

 

Fassadenschutz für mineralische Baustoffe

 

 

1. Oberflächenschutz

KÖSTER Fassadencreme
KÖSTER Siloxan

2. Reiniger

KÖSTER Fassadenreiniger-Creme

Mit Hilfe der KÖSTER Fassadenreiniger-Creme werden Ablagerungen und Ausblühungen von mineralischen Untergründen, wie z. B. Fassaden, entfernt.

Das Material wird mit dem Pinsel oder der Rolle aufgetragen. Nach der Einwirkzeit wird das Material einfach mit viel Wasser abgespült bzw. abgebürstet.

Die Fassadenschutzsysteme von KÖSTER sorgen dafür, dass flüssiges Wasser (Regen-, Spritz-, Tau- und Kondenzwasser) nicht in das Mauerwerk oder den Beton eindringen kann, gleichzeitig Wasserdampf aber aus der Fassade austreten kann. Damit werden Feuchtigkeitsschäden an Fassaden langfristig vermieden. Die KÖSTER Fassadencreme ist eine lösungsmittelfreie, cremeförmige Imprägnierung. Sie wird dünn mit der Rolle oder dem Pinsel aufgetragen und dringt in die Oberfläche der Fassade ein.

KÖSTER Siloxan ist dagegen flüssig und wird in der Regel mit dem Pinsel aufbracht oder gespritzt.

Es gelten jeweils die Angaben in den technischen Merkblättern.